Mit mehreren Monitoren arbeiten

MxMC unterstützt das Arbeiten auf mehreren Monitoren. Dabei können Kamera-Livebilder auf Monitoren angezeigt werden, die direkt an dem Rechner angeschlossen sind, auf dem MxMC läuft. Kamera-Livebilder können aber auch mithilfe eines MxThinClient auf zusätzliche Anzeigegeräte geschaltet werden.


Livebilder auf Monitoren anzeigen, die am Rechner angeschlossen sind

Wenn mehrere Monitore an dem Rechner angeschlossen sind auf dem MxMC läuft, können die Livebilder einzelner Kameras per Doppelklick auf den unterschiedlichen Monitoren angezeigt werden. Doppelklicken Sie dazu entweder:

und wählen Sie den Monitor aus, auf dem Sie das Livebild sehen möchten.

Abbildung: Doppelklick auf ein Kamerabild in der Kameraleiste


Livebilder mit MxThinClient auf zusätzliche Anzeigegeräte schalten

Aus Sicht des MxMC können beliebig viele Monitore angeschlossen und bedient werden. Dies wird jedoch durch die Grafikkarte des Rechners beschränkt. Durch die Verwendung von einem oder mehreren MxThinClient-Geräten können Sie die Anzahl der verfügbaren Anzeigegeräte für MxMC erweitern. Damit können Sie z. B. per Doppelklick Kamera-Livebilder aus MxMC auf zusätzliche Anzeigegeräte (Monitore oder TV-Geräte) schalten.

Hinweis: MxThinClient-Geräte werden von MOBOTIX MOVE Kameras und Fremdkameras, die eine ONVIF S kompatible Schnittstelle bereitstellen, nicht unterstützt. Zu einem Überblick der Funktionsunterschiede der Kameras siehe Funktionsüberblick Kameras.

MxThinClient hinzufügen

  1. Da die Kamera-Livebilder mit dem MxMessageSystem aufgeschaltet werden, müssen Sie das MxMessageSystem in den Einstellungen (Mac: MxManagementCenter > Einstellungen > MxMessageSystem; Windows: Datei > Einstellungen > MxMessageSystem) aktivieren und darauf achten, dass die gleichen Parameter eingestellt sind wie im MxThinClient.
    Des Weiteren müssen Sie sicherstellen, dass MxThinClient und der Rechner mit MxMC den gleichen Zeitserver benutzen.
  2. Öffnen Sie in der Geräteleiste den Editiermodus durch Klicken auf am unteren Rand der Leiste. Klicken Sie anschließend auf . Der Dialog Hinzufügen und Importieren wird geöffnet.
    Programmaufruf: Geräteleiste


  3. Klicken Sie auf . Der Dialog MxThinClient-Konfiguration wird geöffnet.
  4. Erfassen Sie einen Namen, unter dem der MxThinClient in der Geräteleiste angezeigt wird. Der Name ist frei wählbar.
  5. Geben Sie unter URL die aktuelle IP-Adresse oder den DNS-Domainnamen ein.
  6. Als Seriennummer erfassen Sie die Werks-IP-Adresse, die auf dem Gehäuse des MxThinClient aufgedruckt ist. Hierbei ist es wichtig, die korrekte Nummer zu erfassen, da dies die Adresse ist, mit der der MxThinClient im MxMessageSystem angesprochen wird.
  7. Geben Sie den Benutzernamen und das Passwort ein, welches Sie beim Installieren des MxThinClient benutzt haben.
  8. Wählen Sie die Auflösung aus, mit der das Kamera-Livebild beim Aufschalten auf das zusätzliche Anzeigegerät angezeigt wird. Wenn Sie eine Auflösung auswählen sollten, die nicht vom Anzeigegerät unterstützt wird, wird dies mit der Meldung Auflösung nicht unterstützt auf dem Monitor des Anzeigegeräts angezeigt. In diesem Fall wählen Sie eine geringere Anzeigeauflösung aus.
  9. Wählen Sie aus, wie lange das Kamera-Livebild angezeigt wird, bevor der MxThinClient im eingestellten Modus weiter läuft.
    Bei Auswahl der Anzeigedauer Unbegrenzt, wird das Kamera-Livebild so lange angezeigt, bis der MxThinClient ein neues Kommando erhält, z. B. eine Ereignisauslösung bei ereignisgesteuerter Einstellung.
    Wenn Sie die Anzeige des Kamera-Livebildes vor Ablauf der eingestellten Anzeigedauer beenden möchten, klicken Sie auf das Symbol , welches eingeblendet wird, wenn Sie den Mauszeiger über den Namen des MxThinClient in der Geräteleiste bewegen.
  10. Schließen Sie den Dialog. Schließen Sie dann den Editiermodus der Geräteleiste durch Klicken auf .

MxThinClient verwenden

Um ein Kamera-Livebild auf ein zusätzliches Anzeigegerät zu schalten, doppelklicken Sie entweder auf das gewünschte Kamerabild oder Sie ziehen das Kamerabild per Drag&Drop auf den entsprechenden MxThinClient im Abschnitt MxThinClient in der Geräteleiste.

Hinweise:
Der Abschnitt MxThinClient ist in der Geräteleiste nur sichtbar, wenn auch ein MxThinClient eingebunden ist.
Zum Hinzufügen, Verwalten und Löschen eines MxThinClient, werden Administratorrechte benötigt.

Copyright © 2018 MOBOTIX AG. Alle Rechte vorbehalten.